30. IAW Messe in Köln
Werbung IAW Ticketorder


18. - 20. Sept. 2019
10. - 12. März 2020
Slideshow IAW

Der Handel im Wandel – 28. IAW sorgt für den Durchblick und gute Geschäfte

20.08.2018
Verbesserung des Bewährten, Ausweitung frischer Facetten und ein brandneuer Ausstellungsbereich, das sind die Punkte, mit denen die Internationale Aktionswaren- und Importmesse (IAW) zur diesjährigen Herbstausgabe ins Rennen geht. Europas führende Ordermesse für den Handel findet in den Kölner Messehallen 6 und 9 von Mittwoch, 19. bis Freitag, 21. September statt.
Messeorganisatorin Kerstin Manke freut sich bereits: „Es gibt vor jeder IAW-Messe Neuerungen und Fragezeichen. So stellt ein neuer Ausstellungsbereich beispielsweise immer einen besonderen Spannungsmoment für uns dar.“ Kerstin Manke spielt dabei auf das neue „e-commerce quarter“ an. Einige neue Aussteller aus dem Bereich E-Commerce, darunter System- und Service-Anbieter stehen den Messebesuchern Rede und Antwort, beraten oder bieten direkte Lösungen rund um den digitalen Handel an. Im Zentrum aber steht die bewährte E-Commerce-Arena von restposten.de / GKS Handelssysteme GmbH mit ihren hochwertigen Vorträgen und namhaften Referenten. Unter anderem Mark Steier und Michael Gross mit einem eBay LiveHack und Branchenprofi Gil Lang mit einem Vortrag über Private Label.
Präsentiert von zentrada.network moderiert E-Commerce-Rockstar Michael Atug im Trendforum eine Reihe unter dem Motto „Multi-Channel rockt“. Außerdem widmet sich das Trendforum dem klassischen Handel mit einer Podiumsdiskussion zur Zukunft des stationären Handels und der Power-Verkaufssession, Entersalesment, vorgestellt durch die Verkaufsexperten Tosin A. David, Ralf Kühler und Elmar Fedderke. Das Trendforum ist zudem Ort der Verleihung des IAW Trendseller Product Awards, der auf jeder IAW die Produkte auszeichnet, die in besonderem Maße erfolgversprechend sind und Trends ausmachen. Sämtliche Veranstaltungen sind kostenfrei und ohne Voranmeldung zu besuchen, das detaillierte Programm findet sich unter www.iaw-messe.de/e-commerce-quarter.aspx bzw. www.iaw-messe.de/trendforum_de.aspx. „Das Vortragsprogramm liest sich wie das Who-is-Who der Branche. Es ist einfach toll, dass wir hier so viele Experten zusammen bekommen konnten. Bei dieser gesammelten Expertise vergisst man fast, dass die IAW kein Kongress ist, sondern eine Ordermesse – oder eben beides.“, stellt Messechef Ulrich Zimmermann fest.
Und geordert werden kann auf den gut 30.000 Quadratmetern wie immer zu den besten Preisen. Über 350 Aussteller aus aller Welt präsentieren ihr Warenangebot. Egal ob Lieferanten aus Großbritannien, Produzenten aus Asien, Importeure aus Osteuropa, Einkäufer für Groß-, Einzel- oder Onlinehandel finden ihre „Best Deals in Retail“ auf dem internationalen Parkett der IAW. Dabei ist die Auswahl auf keine Handelssegmente beschränkt und erstreckt sich von Tiernahrung und Drogerieartikeln über Haushaltswaren, Spielzeug und Elektroartikel bis hin zu Bekleidung, Kleinmöbeln, Private Label und noch mehr.
Kerstin Manke rechnet mit etwa 9.000 internationalen Fachbesuchern und verweist auf die Webseite www.iaw-messe.de, auf der man sich registrieren und kostenfrei für die IAW anmelden kann: „Wir haben unseren Besuchern nicht nur zugehört, sondern daraus auch nötige Veränderungen für die Herbstmesse abgeleitet. Der Handel ist im Wandel, die IAW jedoch auch. Das ist gut für alle Beteiligten und daher freue ich mich auf die kommende Internationale Aktionswaren- und Importmesse.“
 
© 2019 eVision Internet Service